Kreuz am Kirchenberg1 Copy



Kreuz auf dem Kirchenberg

Nun ist der Kirchenberg wieder ein Hin-Kucker in Blumenthal.

1937 wurde auf dem Kirchenberg ein Kriegerdenkmal für die gefallenen Soldaten des ersten Weltkrieges errichtet. Am 13.Dezember 1944 flogen die Flugzeuge der Alliierten einen Angriff auf die Eisenbahnbrücke in Blumenthal, dabei wurde das Kriegerdenkmal auf dem Kirchenberg und 80 Prozent der Ortschaft Blumenthal zerstört.

Das Kriegerdenkmal wurde nie wieder aufgebaut, der Eifelverein richtete 1985 den Platz wieder her, es wurde eine Buchenhecke gepflanzt aber der Platz war leer. Im Vorstand reifte die Idee heran diesen Ort mit einem Erinnerungskreuz wieder zu beleben. Nach langer Planung war es nun soweit, am Samstag den 21. März 2009 sollte das Kreuz aufgestellt werden.

Die Vorarbeiten waren getan, jetzt mußte noch ein Kran auf den Kirchenberg was sich als ein schwieriges Unterfangen heraus stellte, die Steigung von ca. 15 Prozent sollte sich als große Hürde erweisen. Nach Stunden harter Arbeit und einsetzen von 2 schweren Schlepper war der Kran dann endlich an seinem Einsatzort, er konnte das Kreuz anheben und auf seinen Bestimmungs-Platz platzieren. Im Jahr 2016 wurde eine Solar betriebene Lichterkette instaliert, die jeden Abend ca 2 Stunden in Betrieb ist.

Hier von dieser Stelle hat man eine wunderschöne Aussicht ins Oleftal und über Blumenthal, der Eifelsteig-Zubringer aus dem Hellenthaler Raum nach Gemünd führt direkt hier vorbei, nun können die Blumenthaler und Wanderer diesen schönen Aussichtspunkt genießen.